AUREOLE

Eine Aureole ist die mandelförmige Lichterscheinung um den Körper eines Heiligen in klassischen, religiösen Darstellungen. In ihrer einfachsten Form nur ein weißes Licht, zeigt sie doch in komplexeren Motiven den Charakter und die Bedeutung einer Person auf.

Ausgehend von diesem Motiv und in der Verknüpfung abstrakt, symbolischer und sehr einfach strukturierter, physischer Szenen, behandelt „Aureole“ das Thema der Wahrnehmung fremder Menschen und Körper in Gegenüberstellung zum eigenen Wesen – die Selbstwahrnehmung in Liebe und Hass zum eigenen Körper.

aureole art

Der Kurzfilm "Aureole" entstand als eine von vier Produktionen im Jahrgang 2014 der "Rostocker Schule". Die Filmemachergruppe „Rostocker Schule“ umfasst 16 ständige Mitglieder, drei Produktionsfirmen und ein Netzwerk von ca. 50 Filmemachern.Die Premiere der Produktionen findet jedes Jahr als Eröffnung des „FiSh – Festival im Stadthafen“ im Katharinensaal der Hochschule für Musik und Theater vor ca. 400 Zuschauern statt.

Kurzfilm, Deutschland 2015

Genre: Experimental
Länge: 18:34 min.

Produktion:
Morphium Film
Raubauke Film
Institut für neue Medien

Verleih: Aug&Ohr http://augohr.de/catalogue/aureole

Cast
Kinga Schmidt
Moritz Stephan
Marc Schöttner
Frank Strobel
Siegrid Richter

Buch/Regie
Thomas Wüstemann

DoP
Richard Marx

Animation
Dascha Verevkina

Musik
An Autumn for Crippled Children

Produktionsleitung
André Spilker

Presse:
http://www.ostsee-zeitung.de/Region-Rostock/Rostock/Kultur/Mit-der-Kamera-auf-die-Theaterbuehne
http://www.das-ist-rostock.de/artikel/50629_2014-07-31_diesmal-eher-experimentell/
http://www.szenerostock.de/magazin/magazin/2015-04-14_rostocker-kurzfilme-eroeffnen-fish-festival/s6/